Satin Thüringer - Stammrasse seit 2006

   
 


 

 

Home

Über mich - züchterischer Lebenslauf

Vereine und Clubs

Jüngste Erfolge

Stallanlage + Zucht

Laufställe

Nützliche Hilfsmittel

Fütterung

Englische Widder - 2008-2012

Satin Thüringer - Stammrasse seit 2006

Satin Siamesen - Auflösung 2012

Satin Blau + Schwarz

Abgabetiere Verkauf

Antiquare Kaninchenbücher

Weiteres Hobby

Gästebuch

Kontakt

Links

Events

Aktuelles

Impressum

 


     
 

"






Thüringerfarbig:

Das Normalgewicht liegt zwischen 3,25 und 4,00kG. Ich halte ein Gewicht  von 3,6 bis 3,9kG für Rammler und Häsinnen für ideal.

Die Körperformen wurden in den letzten Jahren enorm verbessert. Ich lege größten Wert auf eine gleichmäßige Breite, eine absolut runde Beckenpartie und kräftige Vorderläufe mit super Auftritt und Stand. Der Kopf soll beim Rammler gut ausgeprägt sein, jedoch nicht in Richtung Neuseeländer gehen. Eher ein formschöner Wienerkopf mit fleischigem, gut strukturiertem Ohr. Auch ältere Häsinnen versuche ich wammenfrei zu halten. Hier gehe ich aber noch Kompromisse ein. Körperformmäßig dürfte es kaum Bessere dieses schönen Farbenschlages geben.




Das Fell! "Du und deine Felle" heißt es oft. 14,5er Felle sind in meiner Linie keine Seltenheit mehr. Tiere mit dünnen, kurzen oder hart begrannten Fellen werden grundsätzlich ausgemerzt.
Das Fell muß reichlich Unterhaar aufweisen und gut zurücklaufen. Zu dichte Felle, die "stocken" sind ebenfalls zu strafen. Hier kann es auch schnell zu sogenannten Ohrbüscheln kommen.

Deckfarbe: Die Deckfarbe wünsche ich als leuchtendes kupferorangebraun mit einen leichten schwarzbraunen Rußanflug auf der Decke. Die Krallen sind dunkelhornfarbig.
Der Kopf ist von einer rußartigen Maske eingefasst, ohne hierbei die Stirnpartie mit einzufassen. Durch den Satinfaktor wirken gerade kürzer behaarte Körperstellen dunkler. Dadurch wird bei dem Ideal der volkommenen Abzeichen die Stirnpartie immer etwas dunkler wirken. Hier ist bei der Bewertung Fingerspitzengefühl walten zu lassen.



Satinfaktor: Durch die Verdünnung des Haarschaftes überdeckt ein wunderschöner Glanz den Körper. Je intensiver dieser ist, desto besser.

Abzeichen und Unterfarbe: Die Abzeichen sollen wie beim Thüringerkaninchen auch Ohren, Läufe, Kinn und die Seiten des Rumpfes einfassen. Ein kräftiger Seitenstreifen mit der formlichen Ausbildung einer Sichel ist gewünscht.




Die Unterfarbe soll auf dem Rücken leuchtend gelbrot bis zum Haarboden reichen. Hier fehlt es in sehr vielen Zuchten. Teilweise sind fast weiße Unterfarben sind zu finden. In meiner Zucht konnte ich die Unterfarbe in den letzten zwei Jahren stark verbessern, dass satt gelbrote Unterfarben bis zum Haarboden bei vielen Tieren vorhanden sind. Leider wird bei der Bewertung, gerade auf großen Schauen, zu oft die Einheitsnote 9,5 vergeben. Super Unterfarben werden hier abgestraft.







 


 





 
 

Seit dem 18.11.2010 waren schon 41220 Besucher hier!

 

 
"